Aktionsticker zum 1.Juni in Chemnitz #NoTddZ

Liebe Freund*innen!

Danke für eure Anreise oder eure Aufmerksamkeit aus der Ferne! Passt gut aufeinander auf! <3

Hier findet ihr den Link zum Aktionsticker zum 1. Juni in Chemnitz. Hier sind alle relevanten Informationen rund um das Demonstrationsgeschehen einsehbar.

https://actionticker-kms.systemausfall.org/

Das Bündnis Chemnitz Nazifrei wird den ganzen Tag twittern, um euch auf dem Laufenden zu halten.

FAU Sektion Chemnitz: Aufruf Klassenkämpferischer Block

Werte Mitglieder der FAU, Mitmenschen und Freunde,
„Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Faschismus
schweigen!“ (Max Horkheimer)
Am 1.6. wird es auf der antifaschistischen Demo in Chemnitz einen
klassenkämpferischen Block geben. Fühlt euch dazu herzlich eingeladen
und bringt eure roten und schwarzen Fahnen mit. Gerne auch lilane, grüne
und regenbogenfarbene. Jeder Ausdruck vernetzter Kämpfe gegen
Patriarchat, Kapitalismus, Rassismus, Naturzerstörung und jede andere
Herrschaftsform ist gerne willkommen.
Unser Ziel ist eine Gesellschaft ohne kapitalistische Ausbeutung aber
auch ohne Hierarchien. Autoritäre Gruppen, welche die Ansicht verfolgen,
Kapitalismus lässt sich nur durch staatliche Macht und hierarchische
Kaderstrukturen abschaffen, bitten wir daher, an diesem Block nicht
teilzunehmen.
Wir, die FAU Sektion Chemnitz, rufen zu diesem Block auf. Wir denken,
ein nachhaltiger Antifaschismus kommt nicht darum herum, auch die
kapitalistische Klassengesellschaft in Frage zu stellen. Wir dürfen den
Blick für die Ursachen und Hintergründe des aufkommenden Faschismus
nicht verlieren. Nicht umsonst verbinden Parteien wie die AfD ihren
völkischen Nationalismus, Sexismus und Rassismus mit neoliberalen
Positionen. Diese Positionen fördern die Großunternehmen während
Arbeiter*innenrechte zunehmend eingeschränkt und soziale
Sicherungssysteme abgebaut werden sollen. Kapitalismus und Nationalismus
hängen eng zusammen. Nicht nur ist der bürgerliche Nationalstaat mit dem
Übergang vom Feudalismus zum Kapitalismus entstanden. Faschistische
Gruppen haben mit ihrer grausamen Gewalt global immer auch
Gewerkschaften und antikapitalistische Bewegungen bedroht und versucht
klein zu halten. In Betrieben und in der ganzen Gesellschaft spalten
rechte Ideologien wie Rassismus oder Sexismus die Klasse der Lohnabhängigen.
Und nicht nur das: Ist nicht Nationalismus nur eine auf ganze Länder
übertragene Umsetzung des kapitalistischen Konkurrenzprinzips?
Ellenbogen zeigen, sich gegen andere durchsetzen bis diese auf der
Strecke bleiben – mit allen Mitteln? Was die neoliberale Ideologie für
die Ebene des Individuums fordert, fordert der Nationalismus auf der
Ebene der Nation. Wir aber sind für globale, grenzübergreifende
Solidarität: zwischen den Lohnabhängigen aller Länder. Wir lassen uns
nicht spalten. Wir halten zusammen im Kampf für das gute Leben: Gegen
Staat, Kapital, Nation und Faschismus.
Mit solidarischen Grüßen,
FAU Chemnitz

Fridays for Future: Aufruf zum Jugendblock

Am 1. Juni 2019 wollen in #chemnitz wieder Neonazis und Faschist*innen
aufmarschieren. Zum wiederholten Mal rufen Der Dritte Weg, die NPD, Die
Rechte und weitere rechtsradikale Netzwerke zum sogenannten „Tag der
deutschen Zukunft“ auf.
Um globale Klimagerechtigkeit zu erreichen, müssen wir auch die
menschenverachtende Hetze von rechts stoppen. Nazis haben keine
Antworten auf die Klimakrise, sondern befeuern mit ihrem Rassismus
bestehende Ungerechtigkeiten. Die #klimakrise trifft bereits jetzt
weltweit diejenigen Menschen am härtesten, die gesellschaftlich
unterdrückt und ausgegrenzt werden. Uns ist daher klar, dass sie nur mit
globaler Solidarität aufgehalten werden kann. Wenn wir ein gutes Leben
für alle wollen, muss die Klimakrise genauso gestoppt werden wie die
Menschenfeinde beim „Tag der deutschen Zukunft“.
Deswegen werden wir gemeinsam mit vielen jungen Menschen im Jugendblock
laufen. Seid dabei! Bringt bunte Schilder mit! Die Demo startet 11:30
Uhr am Omnibusbahnhof. Bleibt beim Bündnis Chemnitz Nazifrei auf dem
Laufenden!

Aufruf zum Jugendblock

Am 1. Juni 2019 wollen in Chemnitz wieder Neonazis und Faschist*innen
aufmarschieren. Zum wiederholten Mal rufen „Der Dritte Weg“, die „NPD“,
„Die Rechte“ und weitere rechtsradikale Netzwerke zum sogenannten „Tag
der deutschen Zukunft“ auf.

Rassismus, Antisemitismus, sowie Holocaustleugnung und faschistische
Fantasien sind bei diesem Klientel an der Tagesordnung. Doch die Zukunft
gehört nicht den Nazis – sie lag schon immer in den Händen der Jugend!
Diese wird sich niemals wieder in braune Uniformen zwängen lassen.
Unsere Jugend bleibt bunt! Sie wird sich auch niemals vorschreiben
lassen, was sie zu tun und zu lassen hat! Wir werden weder tatenlos
zusehen, wie unsere Gesellschaft erneut vom Rechtsruck zerrissen wird,
noch werden wir schweigen und politische Entscheidungen, die uns alle
betreffen, teilnahmslos hinnehmen. Die Themen, die uns bewegen,
bestimmen wir immer noch selbst. Vor allem in Zeiten wie diesen gehören
Antifaschismus, Feminismus, Klimaschutz, Gerechtigkeit und vor allem der
Kampf um Freiheit zu unseren obersten Prioritäten. Als junge Menschen
gilt es, diese Werte nicht nur vor zu leben, sondern auch mit aller
Härte zu verteidigen, gegen jene, die diese verachten.

Deswegen: Schüler*innen, Auszubildende, Student*innen, junge
Arbeiter*innen und Arbeitslose vereint euch! Die Gesellschaft braucht
unsere kämpferische und jugendliche Kraft!
Kommt am 1. Juni zum Jugendblock und demonstriert Seite an Seite für
unsere Zukunft – eine Zukunft ohne Nazis!

Demonstrationslage

Es wird am 1.Juni mehrere Gegenveranstaltungen und Kulturveranstaltungen in Chemnitz geben. Hier findet ihr alle Infos zum Demogeschehen.

Aktionskarte

Download:
Groß
Mittel
Klein (Smartphone)

Die Demonstration des Bündnis Chemnitz Nazifrei (H4) beginnt um 11:00.
Ihr könnt auch schon eher ankommen.
Zu der Anreisesituation siehe unsere Seite zu Anreise.

Es wird 3 Blöcke auf der Demonstration geben:
Jugend- und Fridays For Future Block
Klassenkämpferischer Block
Antifa/Antira Block.

Antifa/Antira Block
Wir mobilisieren in den antifaschistischen und antirassistischen Block.
Kommt Zahlreich!

Jugendblock
Zum Jugendblock hat nicht nur das Bündnis Chemnitz Nazifrei, sondern
auch die Jusos Chemnitz, die Grüne Jugend Chemnitz, Fridays for Future
Chemnitz, die Linksjugend Chemnitz und die DGB-Jugend Chemnitz
aufgerufen. Den Aufruf findet ihr hier.
Den Aufruf von Fridays for Future findet ihr hier.

Klassenkämpferischer Block
Der klassenkämpferische Block ist organisiert von der FAU Sektion
Chemnitz. Deren Aufruf findet ihr hier.

Den EA Dresden erreicht ihr über die Nummer: 0351/89960456

Hier wird auch die Demobeobachtungsgruppe Leipzig ihre Arbeit machen.

 

Es wir zusätzlich einen Infopoint (G6) geben, wo man alle Infos über das Stadtgeschehen erhält. Hier wird es auch etwas Versorgung wie Wasser geben.
Die Infotelefonnummer: 015212098959

 

Des weiteren wird es am 1.6. weitere Veranstaltung in der Stadt geben.
Erwähnen möchten wir hierbei das Konzert am Kopp sowie die
Wasserschlacht an der Johanniskirche.

„Am Kopp“ (F6) ist eine Konzertreihe einer Kampagne der Stadt. Dieses Mal
wird der internationale Kindertag gefeiert. Die Konzerte starten um
13:00 Uhr mit zwei lokalen jungen Rappern, bietet dann Musik für Groß
und Klein und endet mit einem Auftritt von Waving the Guns. Diese werden
präsentiert vom Bündnis Chemnitz Nazifrei und werden erst nach Ende der
Demonstration spielen.
Die Veranstaltung findet ihr hier.

Die Wasserschlacht (G9) findet schon zum zweiten Mal statt. dieses Mal unter
dem Motto „Wasserschlacht 2 – Die Revanche“. Die hedonistischen
Spaltpilze wollen ironisch an die Spaltung der Gesellschaft herangehen
und in einer großen Wasserschlacht austragen.
Kinder, hört die Signale!
Auf zum feuchten Gefecht!
Die Interaquanale
erkämpft das Zukunftsrecht!
Die Veranstaltung findet ihr hier.

 

Kommt Zahlreich! Lasst uns den 1.6. für die Nazis zum Desaster machen! Kein Tag der deutschen Zukunft! Für eine globale Zukunft ohne Faschismus!

Demobeobachtung aus Leipzig am 1.Juni

Die Freund*Innen von der Demobeobachtung Leipzig werden am 1. Juni die Gegenproteste von uns begleiten. Sie werden das Verhalten der Behörden, vor allem der Polizei im Blick haben. Im Nachgang wird es eine Bewertung der Repression geben.
Erkennen werdet ihr die Leute an ihren pinken Westen mit der Aufschrift „Demobeobachtung“.

Wir freuen uns über diesen großartigen Support! In Zeiten massiver Gewalt von Polizei gegen linke Aktivist*Innen und massenhaften Grundrechtsverstößen sowie Verwicklungen in die rechte Szene ist diese Arbeit enorm wichtig, um im Nachhinein wenigstens eine Chance auf Aufklärung zu haben.

Wir sehen uns am Samstag! Stay tuned!

 

Demobeobachtung Leipzig:
Blog
Twitter

Mobivideo: „Am 1. Juni 2019 in Chemnitz – Den „Tag der deutschen Zukunft“ verhindern!“

Aktivist*Innen haben noch ein wunderschönes Mobivideo für die Gegendemo zum TddZ zusammen gebastelt! Als Grundlage wurde anscheinend ein Transpi von ProChemnitz verwendet…ups…capture the flag!

AM 1. Juni wollen Nazis den sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ in Chemnitz Veranstalten. Wir schließen uns den aufrufen zu Gegenprotesten auf allen Ebenen und mit allen Mitteln auf. Schließt euch der Demonstration des „Bündnis Chemnitz Nazifrei“ (11:30 Omnibusbahnhof) an!‘ Haltet euch auf dem laufenden über die Kanäle des Bündnis Chenitz Nazifrei (FB, Twitter, Instagram) und auf veto.noblogs.org.

Für dieses Video wurde ein Transpi von ProChemnitz gecaptured. Wir finden hier ist kein Platz für Nazis, wie auch sonst nirgendwo! Wir werden eure Propaganda, Ideologie und euch nicht tollerieren. Wir werden uns Verteidigen!

Kommt zahlreich und lasst uns gemeinsam den TddZ zum disaster machen und für eine globale Zukunft anstatt einer deutschen eintreten!

Wir sehen uns auf der Straße – verhindern, entgegensetzen, blockieren, angreifen!

Indyartikel
direktlink Mobivideo

Nazis Auf’s Maul! 1.Juni #NoTddZ

Uns erreichten heute diese anonymen Fotos von einer Aktion in Chemnitz!
Vielen Dank an die Aktivist*Innen!

Kommt am 1.Juni um für eine Zukunft ohne Faschisten einzutreten!
Stay tuned.

 

 

Prevent „TddZ“ on the 1th of June 2019 in Chemnitz!

At all levels, whatever it takes!

The „Tag der Deutschen Zukunft“ (engl.: Day of the German Future) is currently one of the largest fascist marches in Germany, which takes place every year in a different city. In 2009 the so-called TddZ took place in Pinneberg, organized by free comradeships. In 2016 the TddZ took place for the first time in Dortmund and climaxed with around 1000 participants. Later it was beared by the enviroment of the small fascist party „Die Rechte“, which arosed out of the militant comeradeship „Nationaler Widerstand Dortmund“ (NWDO) (engl.: National Resistance Dortmund).

After various successful antifascist interventions – like blockades, direct actions and obstruction of the arrival of fascists – the number of participants has continuously decreased in the last years. In 2019 the „TddZ“ is going to take place in Chemnitz to counteract this tendency and to be able to march with many followers.

In Chemnitz the fascists do not only expect weak resistance from society but also support of the saxon police, which already protected the fascist march on 1st of May from the party „Der dritte Weg“ with the best means.

We as [veto] are calling all available anti-fascists to determined resistance against the fascist invasion. Let us prevent the march of bourgeois and militant neo-fascists together and bring „Tag der Deutschen Zukunft“ to hell!

Don‘t let the fascists have the streets!

#NoTddZ