TddZ am 01. Juni 2019 in Chemnitz verhindern!

 

Auf allen Ebenen mit allen Mitteln!

Beim „Tag der deutschen Zukunft“ handelt es sich derzeit um einen der größten faschistischen Aufmärsche in der BRD, welcher jedes Jahr in einer anderen Stadt stattfindet. Erstmals fand der sog. TddZ 2009 in Pinneberg statt – organisiert von freien Kameradschaften. Den Höhepunkt erreichte der TddZ 2016 in Dortmund mit gut 1000 Teilnehmenden. Später wurde er von dem Umfeld der faschistischen Kleinstpartei Die Rechte getragen, welche aus der militant agierenden Kameradschaft „Nationaler Widerstand Dortmund“ (NWDO) hervorging.

Nach mehrfach erfolgreicher antifaschistischer Intervention – von Blockaden über direkte Aktionen bis zur Behinderung der Anreise der Faschist*innen – ist die Teilnehmerzahl in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken. Um diesem Trend entgegen zu wirken und mit vielen Anhänger*innen marschieren zu können findet der TddZ 2019 in Chemnitz statt.

In Chemnitz rechnen die Faschist*innen nicht nur mit wenig Widerspruch aus der Gesellschaft sondern auch mit der Unterstützung der sächsischen Polizei, welche schon den Nazi-Aufmarsch vom Dritten Weg am 1. Mai 2018 mit besten Mitteln schützte.

Wir als [veto] rufen alle abkömmlichen Antifaschist*innen zum entschlossen Widerstand gegen den faschistischen Einmarsch auf. Lasst uns gemeinsam den Aufmarsch von bürgerlichen und militanten Neonazis verhindern und den Tag der deutschen Zukunft zu Grabe tragen!

Keine Straße den Faschist*innen!

Fașizme Geçit Yok!

#NoTddZ

Wer wir sind und wofür wir kämpfen

 

Wir, [veto], eine junge Gruppe  engagierter Aktivist*innen aus  verschiedenen Teilen der radikalen Linken haben
uns vereint, um uns entschlossen dem erstarkenden Faschismus insbesondere in Sachsen entgegen zu stellen. Den Begriff veto definieren wir als Geste des Einspruchs, als Intervention und aktiven Widerstand gegen eine Tatsache, die wir ändern wollen. Wir pflegen ein autonomes Verhältnis zur Politik, abseits von Parlamentarismus, Mehrheitsprinzip und Wachstumsgedanken. Wir akzeptieren den Zustand der Weltgesellschaft nicht, in den wir hineingeboren wurden und auch nicht die für uns angedachte Position des sozial, wirtschaftlich und politisch kontrollierten Objektes. Stattdessen organisieren wir uns basisdemokratisch um als radikaler politischer Akteur gesellschaftliche Missstände aufzuzeigen und zu bekämpfen!

Wir kämpfen für eine Welt, in der die Menschen selbstbestimmt und solidarisch zusammen leben und arbeiten können und wir kämpfen für ein politisches System, in der Jede*r die Möglichkeit hat, teilzuhaben. Nur eine Überwindung des kapitalistischen Systems kann uns befreien und in eine friedliche und solidarische Welt führen! Der Weg aus einem ausbeuterischen System hin zu einer demokratischen Selbstverwaltung gelingt nur vereint! Deswegen müssen wir uns zusammenschließen, vernetzen und unsere Kämpfe intersektional führen!

In unserer Utopie ist kein Platz für Unterdrückung, Ausbeutung und Zerstörung! Nationalstaaten und Großkonzerne wirtschaften uns und unsere Planeten an den Abgrund und es ist unsere Bestimmung, die Ursachen und Folgen dieses Krieges zu ersticken. Der Kampf gegen das Erstarken des Faschismus als Auswirkung in der BRD, Europa und der ganzen Welt ist einer der wichtigsten Kämpfe, die wir gewinnen müssen. Besonders in Sachsen bedeutet Antifaschismus Selbstverteidigung. Antifaschist*innen verteidigen hier unsere Menschlichkeit und müssen zu den treibenden politischen Kräften gehören.

In unserem täglichen Kampf für eine befreite emanzipatorische Gesellschaft und gegen den Faschismus verlassen wir uns nicht auf Parteien oder den Staat und seine Akteur*innen. Wir wissen, dass dieser niemals unseren Forderungen für eine antikapitalistische und solidarische Welt gerecht werden will und kann und addressieren unsere Politik deswegen nicht an die Herrschenden, sondern an die Bevölkerung. Wir müssen uns immer wieder den Faschist*innen in den Weg stellen!

Unsere Solidarität gilt allen Unterdrückten auf dieser Erde, die unter den Folgen von Kapitalismus und Staatlichkeit leiden müssen oder die aufgrund ihres Strebens für eine fortschrittliche Politik verfolgt, verhaftet und mit Repression durch Staatserhaltungsorgane in ihrer Freiheit eingeschränkt werden. Wir solidarisieren uns mit progressiven Bewegungen weltweit, denn egal wo der Kampf gegen Unterdrückung geführt wird, ist dies aus internationalistischer Perspektive auch unser Kampf. Wir müssen gegen die Unterdrückung aller Menschen durch Herrschende und Kapital kämpfen, aber auch gegen Ausgrenzung und Entfremdung innerhalb der Bevölkung. In unseren alltäglichen feministischen, antifaschistischen und antikapitalistischen Kämpfen sei es in der Schule, an der Uni oder in der Fabrik, verlieren wir niemals unser Ziel aus den Augen – eine befreite und glückliche Gesellschaft.

Berxwedan Jîyan e! Widerstand heißt Leben!

 

[veto] im Dezember 2018

Kontaktiere uns!

veto_kms@riseup.net (PGP)

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK----- mQINBFvUiEMBEACpfSRoQB1PkRxNRuYT2Z/ZyrwwdWLX+GcVlle5plyr4hzGWwbR GK5wnR+nbIDyLjVZLZ8joVL8Ze/argzALGVuSrR7vG72auisY5N0/Y+dfoEkalMG wELseto6w2xvfgR3a9s6MpvqZkmcrsS3LYjuA3GNoxn8GPIqNIfiVVl+VdOnwI4n xuEPRncbMqZi5TC1UvcEk2Y/RiFLs2GCH/d4EIotRR+SQWaPLBrH0vUl7xp+pwB+ Pcq/1PdCVRlLalOFNk3v7t1V9jbQcJJgGSzwL3ywse7Ip+BO/OH7QBLH0Le+9TO7 4eVpfB5YbpB0lP2Z+lCQc2O49pzcIH5vI29rBB5C9czdTzriP5JVNz7xTZvbenBx nCAz/vyHo/cxDK4HGCMrtSBvYA0hCAqx2IdW77uLM9UM1yLxpzdmqO7rIiQpSp+0 4iKKIdlaZnVtmT39UMRRwOg2/+J2BvFBO4ZKft0Rdm5HoLE2G+fjEbiBvPLr6MS+ gWVmNJZ5W9lYefqSaYLYpbKmuveu1haAmRtlUmSApKvweNmC5ew21dhiHrBqjcSp d2DDmZPWx+ZsTFKMWmSRd2tSG9l/MS75QwkD3ZRNuY6M0e30HuiqxdqfTKP9iJAL 1oaDFPhOTsVgPvnVQXBOoXrlVwXciHiIAzXAmxC9HMX1z+EB8ngz7zQecwARAQAB tAh2ZXRvX2ttc4kCTgQTAQoAOBYhBNH1RhH609HUiPpIriZ4wN3xABjTBQJb1IhD AhsDBQsJCAcDBRUKCQgLBRYCAwEAAh4BAheAAAoJECZ4wN3xABjTbNoP/jRdrn1K DAhVhFJVq7yaofH507/psI9ejmKLxvOvW/qYQ1SiJHBnhlkC+R0F7y+qQfN4a3ie 3agA6E1fB+gWv7ZKY4iWAHbyGhtzJDYKZ4FDP5J2v7Ra0efK0+rfzPomuwOq2iXA 9g0WrM1FY2+WnI+6DT5rqnZ1KsBF1nX7sbII68Oh/NZUrspfRlcGA6rH89gBAnEf PoqjQrwx1KntR+oGcbaIDxgpyJI2jA+Lu882MNP+HbxmZQtvVXbj+fGNYVLaxdjp UJv/YTc2nJldVLZp2kyoeOsIrJ8hKkxEm7mwTfiEzZsFvaAmQBCvjfHTbDKQEjzM PjSZbjbgDiZc/rTlFmuRX7CGe0qH42rvhJYbCse06yizKAjC6EYch5kuAc963jA+ KbjcrLqzY3rhLuKC4zyMai+5+T7aHMwTzvrlSn+0sMF4Leor8wg1AO/pA3vSlp6R TbKiILDrtysKYX58ZTSjvbvDLaNQFinvgRTsolhRoKS9JrW0cwOn0uKbDis8D1mv UueLkJdqGMUVw03Azn6pKWEStAVEff7BPcAsZqI4/sP5LxNgG21K8ep60Z6q2XvT CndfLOtTjG+PJ1gqK+911PBHd8rBsdN6Lj4p3QYpA0Dq0gEHQLYVozvkAKA2sHmN IMhdXVi0QNX7jUxUNbHaWY38090iB0U0r/ZMuQINBFvUiEMBEACU3MB7s4hBiwiN aKeTEaVKvghOpuL8BX9H0oAT+WyuN9NElK5hRz4BySS8jOufU5gYQoU/wdAZqS0l CLwdBwZkQRUhMZ3lPre4V+OnVRmUQzKLQmteBCexc8e0+7255H6fvCFpcMdvDk0Q jemGsBA53hbvleyTD7sHSDZcvPRwuAkAP11Pyn7cVNbh93pu0DYy0CzipGPCah3J vDsW+fGKWJBodM5ThnJS/SDbiGUXoJ3VaFlb6AqVUwCQYRz/V3kuTgqN13u1QsI1 HU6QJl+xfC6RrjbvY7cKneM7Onwxli+gD1yg3cp1BhZi0HAdOMvSdfyAG5Ra+gfJ jqR34vtkmvOTqfRGIgRitqMo9QRY+KBlzx4p8kXA098RT26s5g1nF6OaVt1kJuEN QUABWxlMJRwqwzGPmihL/giyCiWSarLbpqSPPUNrHYIMqXly8E7wIgvG4X2CPrbP Kqslo8HWlmeMbQEIhQlY9k6z4zwD1XDybQUV4odFgEsVnzyQICmXh981y1JyeFOy VSkYC5PDPBHaYpVUnWNPOrU4L4Y1tRYHT7kJvHaUD4lRCrYpnhgxwx8w6YZgy+EL PtMS2djMb+5Ve58hej/CsyFKQG1tRn/t9vCjBWkSxHzOo2LtbGJE4BzCOb8vczEz X6RKrnZAswQMR4EHyD8y6jhI/WXuaQARAQABiQI2BBgBCgAgFiEE0fVGEfrT0dSI +kiuJnjA3fEAGNMFAlvUiEMCGwwACgkQJnjA3fEAGNOicQ/+J0PEE0kIZ15b2O6U zGgs3EKtzCRIiNZqP6SwnD+tkymx9xE8BGZXFE6ZZaal7xMCMzkxqlUKBDbd2e+M jWAT8gwSuTEk2SHJXi/hDYRlr7UTlA7g1oChuZ7aFWxSXaQ/UDdgU4j8h++/o/SW v8wM8uH/f1Cv6oxSsg+WlMzYRtxsOU+jQLZYy+8PojyitgOheq2lUSMrnVHOd9uv xonCrFraZHxJmlcBgdbLHwSkpjRjMcnhxtlHq2fzOPKv5uCUZwsz9yags4SMtNU/ p5d2Oj65wucbSk3K6t0Xk4p3KuosKuYNZYXyugNsmfwNaYdDHtUnvM04aoGGKh8H ISlfgeBax4jxA4vwtz9FU5ljdWuOOJfUwt1IU51BL8WgPdLBVmJZ+oVXS9G3memc svltanKipR0fY22srL5nwxWC1JU9CHAXIjHxmAjDh7yNwuW9CLHcgr48mIUYNqQs 0HbpdOMyhNKGaNGoE9cIAX/XsdlOerCOMsjrz2iFHz/AGfBHEPOBLwK4M6tudKl3 Q3h2H62aPQdKBWksXjZv2KgqixnuMiV+hwaCnXATb3hT+eexk2SrK3082Vs3Sjwh dLfrydynZtUY54suCfWML3iWCFXC5rlQrYgtO25STN9Joxp4qSfrHywppX4O8HtH ziWS697h/KnUzbE+yV5mgxmw1+E= =fu6e -----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----